Sonderveröffentlichung

Gewerbegemeinschaft Sonnenschein
Neues Reparatursystem für Wohnwagen

Lackiertechnik Raue GmbH & CO. KG

Samstag, 03.08.2019, 07:11 Uhr

Lackiertechnik Raue-Mitarbeiter Wilhelm Arntzen bearbeitet ein Wohnmobil mit dem Schleifer. Fotos: lem
Anzeige
Schnieder
Palstring
Metallverarbeitung Marschalck
Perick Sanitäthaus
AZ Automobil GmbH
Dirk Brumley Fliesen-, Platten- & Mosaiklegermeister
Dipl.-Ing. Dieter Gerke Gartenkultur
In wenigen Wochen endet die Hauptsaison für Wohnmobile und Wohnwagen. Die Fahrzeuge, deren Blechkleid etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde, sind bei Lackiertechnik Raue gut aufgehoben. Denn dort können Wohnmobile und Wohnwagen komplett oder teillackiert werden.

Oft kommt die Enttäuschung: Egal wie gut gewienert wird – der Lack ist einfach nicht mehr so frisch wie am ersten Tag. Stumpfe Flächen, kleinere und größere Kratzer, hier und da eine Macke. „Wir haben die Möglichkeiten, auch große Fahrzeuge im Busformat zu bearbeiten oder komplett zu lackieren“, erklärt Lackierermeister Dominik Raue. In der großen Lackierhalle für Nutzfahrzeuge können auch Wohnmobile professionell neu- und umlackiert werden.

Für Teillackierungen wird mit modernen Messgeräten der exakte Farbton gefunden, damit die reparierte Stelle später nicht auffällt.

Die Experten für „Fahrzeugkleider“ führen auf Wunsch auch einen Check der Außenhaut auf Risse und Aluminium-Korrosion durch. „Der ‚Alu-Fraß‘ ist oft schwer zu erkennen“, weiß Lackierermeister Heinz-Bernd Raue. Und wenn er zu spät erkannt wird, wird es erst richtig teuer.
  
Lackierermeister Dominik Raue setzt auf das HBC-Reparatursystem für Wohnmobile und Wohnwagen.
Lackierermeister Dominik Raue setzt auf das HBC-Reparatursystem für Wohnmobile und Wohnwagen.
Früher war es üblich, die ganze Seite eines Wohnwagens auszuwechseln, auch wenn diese nur eine Beule oder einen Riss abbekommen hat. „Das ist sowohl zeitaufwendig als auch kostenintensiv“, weiß Dominik Raue. Mit dem HBC-Reparatursystem lassen sich mit Hilfe speziell entwickelter Vakuumwerkzeuge, Niveauschienen und spezieller Spachtel diese Art Beschädigungen sehr kostengünstig reparieren. Dabei wird von einer gleichen unbeschädigten Stelle eine Negativ-Kopie auf die defekte Fläche übertragen, um ein einwandfreies Finish zu erhalten.

Dominik Raue: „Fast alle am Markt vorhandenen Struktur- und Profilarten sind auf diese Weise wieder rekonstruierbar. Für unsere Kunden bedeutet der Einsatz dieses innovativen Systems in vielen Fällen enorme Zeitersparnis und zusätzliche Gewinne.

„Diese alternative Reparaturtechnik werden unsere Kunden gerade bei kleineren Schäden gerne dankend annehmen, da sich die Instandsetzungskosten gegenüber der konventionellen Reparatur erheblich reduzieren“, unterstreicht der Lackierermeister.

Nach der Wiederherstellung der Struktur, wird die reparierte Stelle noch finallackiert und eventuell mit dem passenden Dekor ergänzt, sodass der beschädigte Bereich nicht mehr zu erkennen ist. (lem)

Lackiertechnik Raue GmbH & CO. KG
Dieselstraße 20
48565 Steinfurt
Telefon: 02551/2099,
E-Mail: info@raue-kg.de
Internet: www.lackiertechnik-raue.de
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 7 bis 18 Uhr
Samstag 8 bis 12 Uhr
  
Datenschutz