Sonderveröffentlichung

Abendshopping in Greven
Nicht in Ehrfurcht erstarren

XXL-Rutsche auf dem Marktplatz

Donnerstag, 06.12.2018, 14:17 Uhr

Die Blicke der Kinder gehen nach oben, wo die rasante Rutschpartie beginnt.
Richtig imposant ist die XXL-Rutsche, die die Grevener Werbegemeinschaft zum Abendshopping am Freitag, 7. Dezember, auf dem Marktplatz aufbaut. Da werden Kinder staunen und mit Sicherheit kribbelige Füße bekommen: „Da muss ich drauf!“, wird sich so manch kleiner Besucher denken. Dem steht nichts im Weg.

Denn dass Kinder nun nicht die allergrößten Freunde ausgiebiger Einkaufstouren sind, ist bekannt. Und deshalb tut die Grevener Werbegemeinschaft alles dafür, es auch den Kindern beim Abendshopping so angenehm wie möglich zu machen.

Sollen sich die Eltern doch ruhig beim Einkaufen vergnügen oder am Glühweinstand aufwärmen, während sich der Nachwuchs auf der 15 Meter langen Rodelanlage im Schatten der St. Martinus-Kirche austobt. Und das Beste an dem rasanten Rodelvergnügen auf dem Marktplatz: Die flotten Rutschpartien gibt es auf der aufblasbaren Anlage auch ganz ohne Schnee und Schlitten. Also, ab zum Marktplatz, wo die GWG die Anlage extra für den Freitagabend aufbaut. (jpj)


Es wird heimelig im Niederort

Dreitägiges Weihnachtsmärchen
In der Mitte des Niederorts steht die Feuerschale, die Buden sind drum herum angeordnet.
In der Mitte des Niederorts steht die Feuerschale, die Buden sind drum herum angeordnet.
Das Weihnachtsmärchen geht in seine fünfte Runde. Drei Tage lang sorgen engagierte Grevener sowie örtliche Initiativen im Niederort für eine gemütliche Atmosphäre, die auf die Weihnachtszeit einstimmt.

Das Weihnachtsmärchen mit seinen liebevoll gestalteten Hütten im Rund des Niederorts beginnt am Freitag, 7. Dezember, um 16 Uhr und lädt bis 23 Uhr zum Verweilen ein. Mittendrin sorgt eine Feuerschale für Wärme. Kinder können Stockbrot backen, Erwachsene leckeren Glühwein – auch in diesem Jahr vom Rotary-Club serviert – probieren. Samstag findet das Weihnachtsmärchen von 12 bis 23 Uhr statt, Sonntag von 14 bis 20 Uhr.


Dekoratives gibt es unter anderem in den Hütten.
Dekoratives gibt es unter anderem in den Hütten.
Das Programm auf und abseits der Bühne, das von lokalen und regionalen Künstlern gestaltet wird, ist allein schon einen Besuch des Weihnachtsmärchens wert. Vor allem an die Kinder haben die Initiatoren gedacht: Mit weihnachtlichen Basteleien, Stockbrotbacken am offenen Feuer und einer Eisenbahn, die ihre Runden durch den Niederort dreht, kommen die jungen Besucher auf ihre Kosten. Es gibt heißen Kinderpunsch und Schokolade. Und auch der GWG-Weihnachtsmann und der Nikolaus statten dem Weihnachtsmärchen einen Besuch ab und haben für die Kinder ein feines Geschenk dabei.

„Dieses wunderbare Weihnachtsmärchen im Niederort sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Genießen Sie den vorweihnachtlichen Zauber. Sie und Ihre Kinder werden begeistert sein“, sind sich alle Beteiligten – von Grevener Bürgern über Greven Marketing, Rotary-Club, Gesamtschule, St. Josef- Grundschule bis hin zum DRK – sicher.
Datenschutz