Sonderveröffentlichung

Küchenhersteller Palstring: Lars Feld ist seit seiner Ausbildung zum Industriekaufmann im Steinfurter Familienbetrieb tätig

Ein 3D-Plan kann auch per Hand gezeichnet werden

Lars Feld ist bei Küchen Palstring zum Industriekaufmann ausgebildet worden und ist seit 26 Jahren im Familienunternehmen beschäftigt. Der 44-Jährige gehört zu den Küchenplanern bei Palstring, der auch Zeichnungen in 3D per Hand anfertigen kann. Der Familienvater empfiehlt seinen Kunden die modernen dünnen aber hochfesten Kompaktplatten, die die früheren dickeren Küchenarbeitsplatten ersetzen. Fotos: Lehmkuhl

3.10.2020

Wer sich heutzutage vornimmt, eine neue Küche anzuschaffen, erhält von den jeweiligen Fachleuten zunächst eine auf den zur Verfügung stehenden Raum zugeschnitte Planung am PC. Lars Feld, Küchenplaner bei Palstring, geht für seine Kundschaft zuerst den althergebrachten Weg: Der 44-jährige gebürtige Burgsteinfurter ist noch in der Lage, analoge 3D-Zeichnungen von der Wunschküche aufs Blatt Papier zu bringen. Erst anschließend geht es in die detaillierte Feinplanung am Computer.

„So eine grobe Planung kommt bei meinen Kunden sehr gut an“, hat der verheiratete Vater einer 13 Jahre alten Tochter festgestellt. Lars Feld könnte man als „Urgestein“ beim Steinfurter Küchenhersteller bezeichnen. Denn der Fachmann hat im Familienunternehmen im Steinfurter Gewerbegebiet Sonnenschein schon seine Ausbildung als Industriekaufmann absolviert.
 

Mehr als ein Vierteljahrhundert ist der Stemmerter im Team bei Palstring. Lars Feld ist nicht nur zuständig für die Küchenplanungen, sondern auch für die Gestaltung von Arztpraxen, Büros und Garderoben. „Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und setzt viel Lebenserfahrung voraus“, betont der Einrichtungsplaner. Noch mehr Lebenserfahrung hat Lars Feld durch die schwierigen Umstände der Corona-Pandemie erhalten. Konnten Interessenten früher problemlos ohne Anmeldung die Ausstellungsküchen in den Räumen am Sonnenschein 39 anschauen, geht es aktuell nur nach vorheriger Terminabsprache per Telefon oder E-Mail.


»Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und setzt viel Lebenserfahrung voraus.«

Lars Feld


Der Vorteil ist, dass die Kunden noch besser vorbereitet und zielstrebiger sind. „Das Interesse an einer intensiven Beratung und einer neuen Küche ist gestiegen, weil viele Kunden ihr Geld anstatt in einen risikoreichen Urlaub jetzt in ihre eigenen vier Wänden investieren möchten“, so Lars Feld weiter.

Selbstverständlich kennt der Fachmann die aktuellen Trends. „Helle Küchen erfreuen sich seit Jahren, ja sogar seit Jahrzehnten, enorm großer Beliebtheit. Bekanntlich ist die hellste aller Farben ,Weiß‘ und diese kommt am häufigsten in einer Küche zum Einsatz“, weiß Lars Feld. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen verleihen helle Farben einem Raum eine angenehm freundliche Atmosphäre – und zum anderen lassen sie gerade kleine Räume deutlich größer wirken. 

Ein 3D-Plan kann auch per Hand gezeichnet werden Image 2

Auch für Küchen, in die aufgrund der Fenstersituation wenig Tageslicht fällt, empfehlen sich Weiß und ähnliche Farbtöne, weil sie die Räume deutlich heller wirken lassen. Außerdem ist Weiß eine Farbe, die durch ihre Zeitlosigkeit und ihre Eleganz überzeugt. Auch sind Küchen in Betonoptik auf dem Vormarsch“, ergänzt der Einrichtungsplaner. Eine besondere Beachtung gilt bei der Küchenplanung den Arbeitsplatten, dem Küchenbestandteil, der am meisten beansprucht wird. Der Steinfurter Küchenhersteller empfiehlt seinen Kunden Kompaktplatten aus einem Vollkernmaterial. Diese Platten bestehen aus vielen unter Hochdruck laminierten Schichten, sind hochbelastbar, desinfizierbar und wasserfest. Also das ideale Material für Arbeitsplatten in einer Küche. Lars Feld: „Wir sind einer der wenigen Betriebe, der dieses Material in Küchen und anderen individuellen Möbeln verarbeiten kann.“

www.palstring.de