Sonderveröffentlichung

Jubelfest – 300 Jahre Schützenverein St. Hubertus Sprakel 1719 e.V.
Party zum Jubiläum

In Sprakel gibt es einen guten Grund zum Feiern

Donnerstag, 13.06.2019, 11:02 Uhr

Die Party-Band Undercover liefert am Samstag stimmungsvolle Coversongs, die bestimmt jeder mitsingen kann Foto: Undercover
Anzeige
Dobermann
Walter & Wilhelm Gausepohl
Hilbk Malerbetrieb
Große Dahlmann
Dreilinden Apotheke
Erst vor zwei Wochen feierten die Sprakeler ihr Schützenfest. Doch aus dem Feiern kommen die Schützen in ihrem Jubiläumsjahr gar nicht mehr heraus, denn schon am kommenden Wochenende, 14. bis 16. Juni, steigt die große Party zum 300. Vereinsbestehen. Mit von der Partie ist natürlich der neue König Udo Teigelkamp, der zugleich erster Kassierer des Vereins ist und die Party damit schon vorab mitgeplant hat. 

„Die Anwohner des Ortes sowie die Gäste befreundeter Vereine dürfen sich also auf eine zünftiges Fest freuen“, verrät der frischgebackene König, für den dieses Amt in diesem Jahr eine ganz besondere Ehre ist. „Ich wollte schon seit Langem König werden und habe in den vergangenen Jahren immer bis zuletzt mitgeschossen, umso schöner ist es für mich, dass dieser Wunsch nun in Erfüllung gegangen ist“, sagt er.

Wer mit Teigelkamp über seine Königswürde ins Gespräch kommen möchte, hat auch die Gelegenheit dazu, denn er wird sich bereits am Freitag zum Kaffeetrinken im Festzelt ab 14. 30 Uhr unter die Besucher mischen. Der Nachmittag steht ab 16 Uhr dann ganz im Zeichen der Kinderbelustigung. Abends klingt der Freitag beim Dämmerschuppen im Festzelt aus.

Am Samstagabend sind alle Sprakeler ins Festzelt eingeladen, denn dort tritt ab 21 Uhr die Partyband Undercover auf und sorgt für Stimmung und Live-Musik.

Der Sonntag startet mit einem Frühshoppen (11 Uhr), dann geht es mit einem Fahnenschlag durch den Ort (12 Uhr), bevor es zum gemütlichen Kaffeetrinken (ab 13 Uhr) ins Festzelt zurück geht und dort das Schützenfest ausklingt.

König Udo Teigelkamp: „Eine besondere Ehre“

Seit gut zwei Wochen regiert er die Schützen in Sprakel – König Udo Teigelkamp. Und so langsam hat er es auch realisiert, dass es in diesem Jahr endlich geklappt hat.

Dieses ist nämlich kein Zufall, denn schon lange hat er sich um das Amt an der Vogelstange bemüht. „Den Hofstaat hatte ich auch schon komplett zusammen, als der Vogel nach dem 258. Schuss endlich von der Stange fiel“, sagt Teigelkamp, der sich in den vergangenen Jahren schon mit einigen Bekannten für seinen Traum vom Königstitel abgesprochen hatte. Als Regentin steht ihm Giovanna Plozzer zur Seite.

„Für das Jubelfest habe ich mir vorgenommen, mit den Gästen ins Gespräch zu kommen“, sagt er und fügt hinzu: „Man erkennt mich an der Königskette, allerdings werde ich zum Fest die leichtere mit nur 25 Plaketten tragen, sonst habe ich Nackenschmerzen.“
Datenschutz