Sonderveröffentlichung

Die Firma Menkhaus GmbH aus Herbern bietet vielfältige Leistungen an

Verlässlicher Partner seit 20 Jahren

Das Team rund um Firmenchef Wilhelm Menkhaus (l.) ist in 20 Jahren stetig gewachsen.Foto: Alexandra Schlüter

3.04.2021

Vor 20 Jahren hat Wilhelm Menkhaus den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Der Grundstein für das Familienunternehmen Wilhelm Menkhaus Heizung & Sanitär GmbH, das in diesem Jahr runden Geburtstag feiern darf, wurde gelegt.

„Angefangen haben wir in der Bauerschaft in Herbern“, blickt Wilhelm Menkhaus zurück. Nach zehn Jahren bot sich die Gelegenheit, das heutige Gebäude an der Hansalinie in Herbern zu ersteigern. „Das war vorher eine Spedition“. Viel Arbeit hat der Ascheberger seitdem in den Um- und Ausbau gesteckt, und auch das Team ist über die Jahre stetig gewachsen. Das Büro der Firma ist an der Geiststraße beheimatet.

„Dienstältester“ ist Frank Haverkamp, der seit 18 Jahren für Wilhelm Menkhaus tätig ist. Zu den Gesellen und Helfern kommen noch drei Auszubildende, darunter Sohn Daniel Menkhaus, der aktuell im dritten Lehrjahr ist. Ebenfalls im dritten Lehrjahr ist Sebastian Tombrock, Azubi Leon Göwert ist im ersten Lehrjahr. „Viele unserer Auszubildenden konnten wir im Anschluss auch übernehmen“, so Wilhelm Menkhaus. Auch sein zweiter Sohn Jens Wilhelm ist mit zwölf Jahren schon Feuer und Flamme für den Beruf und greift seinem Vater samstags oft unter die Arme.

Die Firma bietet alle gängigen Leistungen der Heizungs- und Badsanierung an. Von der Beratung und ersten Planung bis hin zu Komplettsanierungen und Notfalleinsätzen bei Wasserschäden – vor allem in Ascheberg und Umgebung, aber auch bei Montageeinsätzen im Umkreis von bis zu 200 Kilometern. Viel zu tun also, die Auftragsbücher sind immer gut gefüllt. Gerade jetzt nutzen viele Bauherren und Hausbesitzer die Gelegenheit, umzurüsten und die Anlagen auf den neuesten Stand zu bringen, bevor der nächste Winter kommt.

Die Firma bietet aber auch besondere Leistungen an. So können Wilhelm Menkhaus und sein Team die Kanaldichtigkeitsprüfung durchführen. „Das wird zum Beispiel im Neubaugebiet gerade stark nachgefragt“, weiß der Fachmann. Außerdem ist das Unternehmen eines der wenigen in der Region, die sich um die Wartung und Inbetriebnahme von Kleinwindkraftanlagen kümmern.

„Wir sind Ansprechpartner für alle Vorhaben in Alt- oder Neubauten“, so Wilhelm Menkhaus. Zum Beispiel beim Thema kontrollierte Wohnraumlüftung oder Wärmepumpen. Zu erreichen ist die Firma Wilhelm Menkhaus Heizung & Sanitär GmbH unter Telefon 0 25 99/92 99 16 0 oder unter

www.menkhaus-ascheberg.de. (as)