Sonderveröffentlichung

Besonderes Angebot der Schülerhilfe

Lernen im Lockdown

Das zweite Halbjahr entscheidet über die Versetzung. Trotz Lockdown sollten Lücken schnell geschlossen werden.. Foto privat

19.02.2021

Trotz Lockdown dürfen Schüler das Lernen nicht vernachlässigen. „Die jetzt besprochenen Inhalte nach dem Lockdown als gegeben vorausgesetzt“, betont Michael Klinkhammer, Inhaber der Schülerhilfe Nottuln. Homeschooling erfordert mehr Eigenorganisation von den Schülern, denn neue Inhalte müssen sie sich oft selbst aneignen. Auch werden diese häufig mittels Videokonferenz in kürzerer Zeit besprochen. „Damit sind viele Schüler überfordert“, weiß Michael Klinkhammer.

Die Nachhilfelehrer-Innen der Schülerhilfe bieten hier Hilfestellung. „Wie immer besprechen wir mit den Schülern die aktuellen Inhalte und wiederholen Themen aus der Vergangenheit“, erläutert Michael Klinkhammer den Ablauf derzeit. Er ermutigt Eltern und Schüler dazu, sich selbstkritisch mit der aktuellen Situation auseinander zu setzen: „Wenn Schüler keine Arbeiten schreiben und keine Noten bekommen geht der Fokus teilweise verloren“.

Und nicht nur der Fokus leidet, auch die Selbsteinschätzung. Ohne eine Bewertung der Leistungen würden viele Schüler verdrängen, dass sie inhaltlich mit dem jeweiligen Thema nicht klar kämen. Der eingeschränkte Unterricht in der Pandemie und die fehlenden Klassenarbeiten hätten dazu geführt, dass viele Schüler einfach nicht mehr wüssten, wo sie überhaupt stehen.

„Sie erleben dann jetzt im zweiten Halbjahr möglicherweise eine böse Überraschung“ mahnt Michael Klinkhammer. Denn plötzlich werden wieder Arbeiten geschrieben und das Zeugnis im Sommer ist versetzungsrelevant. „Wichtig ist es, hier früh zu handeln“, betont Michael Klinkhammer. „Wenn Schüler merken sie haben Probleme, sind unsicher, können dem Unterricht nicht komplett folgen oder haben Schwierigkeiten mit der Bearbeitung der Hausaufgaben gilt es einzugreifen“. Denn: Je kleiner die Lücken desto schneller lässt sich helfen.

Aktuell bietet die Schülerhilfe ein Lockdown-Angebot an. Es handelt sich um einen Vertrag mit monatlicher Laufzeit zum Preis von 127,29€ pro Monat, welcher einen Monat zum Monatsende gekündigt werden kann. Er beinhaltet zwei mal 90 Minuten pro Woche für je 7,49 Euro pro Unterrichtsstunde. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht, die Anmeldegebühr entällt ebenfalls. Die Aktion läuft noch bis zum 28. Februar 2021. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0 25 02/22 1 57 57. Eine Beratung vor Ort kann nach vorheriger Absprache erfolgen. Alternativ können Beratungsgespräche per Videokonferenz oder jederzeit telefonisch erfolgen.

www.schuelerhilfe.de/nottuln