Sonderveröffentlichung

Handwerker Kreis Steinfurt
Erfolgreich seit fast 25 Jahren

Spinne-Bedachungen GmbH & Co. KG

Samstag, 23.02.2019, 06:00 Uhr

Die Fassaden dieses Wohnblocks in Münster-Kinderhaus sind von Spinne-Bedachungen auf den neuesten energetischen Stand gebracht worden. Fotos: Spinne-Bedachungen
Anzeige
Blanke & Spenneberg
Röhricht Haustechnik
Rainer Tümler
Storck
Sandfort Raumausstattung
Wema Fenster & Türen GmbH & Co. KG
Awa Hochbau GmbH
Kläver Naturstein
Werner Otto Immobilien
Hermann Vortkamp Elektromeister
Spinne Malerbetrieb
Spine Bedachungen - Zimmerei
Axel Schubert Garten- und Landschaftsbau
Alfred Spinne liebt seinen Beruf. „Ich bin viel draußen an der frischen Luft, und ich habe mit Menschen zu tun“, sagt der 49-jährige Dachdeckermeister.

Vor 24 Jahren gründete er in Borghorst seinen eigenen Betrieb – Spinne-Bedachungen. 18 Mitarbeiter hat er heute, bildet jedes Jahr einen Lehrling aus. „Die Arbeit macht mir Spaß“, ergänzt er.

Alfred Spinne und sein Team bieten alles rund um die Zimmerei und Dachdeckerei an. Dazu gehören auch Wärmedämmung, Fassadenbekleidungen, Flachdachabdichtung, Dachbegrünung, Bauklempner- sowie Reparaturarbeiten.

Auch wenn es um Photovoltaikanlagen geht, ist der Kunde bei dem Dachdeckermeister gut beraten. Hinzu kommt die vor allem bei Geschäftsbauten beliebte vorgehängte hinterlüftete Fassade, bei der man bei Spinne-Bedachungen auch an der richtigen Adresse ist. „Diese Fassaden haben viele bauphysikalische und optische Vorteile. Die Dämmfassade mit dem eingebauten Hinterlüftungsspalt ist langfristig gesehen sehr wirtschaftlich“, unterstreicht Alfred Spinne, Dachdeckermeister und Geschäftsführer der Spinne-Bedachungen GmbH &Co. KG an der Färbereistraße 7.

So sah der Wohnblock in Münster-Kinderhaus vor der Fassadensanierung aus.
So sah der Wohnblock in Münster-Kinderhaus vor der Fassadensanierung aus.
Das besondere Kennzeichen der vorgehängten hinterlüfteten Fassade ist die bauliche Trennung der Fassaden- Funktionen Dämmung und Witterungsschutz. Den Schutz vor Wind und Wetter übernimmt die Fassadenbekleidung, die aber eben nicht direkt auf der Dämmung aufliegt, sondern von dieser durch den Hinterlüftungsspalt getrennt wird.

Das hat einen doppelten Vorteil: Zum einen ist der Dämmstoff wirkungsvoll vor Feuchtigkeit geschützt, zum anderen wird Feuchtigkeit aus dem Gebäude, die durch Außenwand und Dämmstoff diffundiert, über die Luftschicht hinter der Außenbekleidung sicher abgeführt. Diese Trennung der Fassadenkomponenten sorgt zudem für die ökologische Nachhaltigkeit des Systems: Bei einem späteren Rückbau des Gebäudes lassen sich die einzelnen Bestandteile sortenrein demontieren und anschließend recyceln.

Heute haben es die Bauherren bei Alfred Spinne und seinem Team einfacher als früher: „Wir sind Zimmerei, Dachdecker und Bauklempnerei in einem.“

Egal ob bei der Errichtung von Neubauten oder der Sanierung von Altbauten: Mit der langen Erfahrung von mittlerweile fast 25 Jahren in Verbindung von neuestem technischem und handwerklichem Fachwissen finden der Dachdeckermeister und seine Mitarbeiter immer die ganz individuell beste Lösung.

Spinne-Bedachungen GmbH & Co. KG
Färbereistraße 7
48565 Steinfurt
Telefon: 0 25 52/63 75 17
Mobil: 0171/837 42 47
E-Mail: info@spinne-bedachungen.de
Internet: www.spinne-bedachungen.de


Datenschutz