Sonderveröffentlichung

Gärtnerei Strickmann

Sternenzeit in Sassenberg

Heinz-Josef Strickmann und Maria Altenseuer im Blütenmeer.

13.11.2020
Blumen Strickmann

In Sassenberg ist wieder Sternenzeit. Im vorderen geräumigen Saisongewächshaus der Gärtnerei Strickmann an der Düsbergstraße bietet sich für die Kunden einmal mehr eine enorme Vielfalt an robusten und vielfarbigen Sorten an Weihnachtssternen. „Wir haben diesmal aus jahrelanger Erfahrung eine Auswahl der besten und beliebtesten Sorten getroffen“, erzählt Heinz-Josef Strickmann. Seine Weihnachtssterne sind aufgrund der eigens hergestellten torfarmen Blumenerde besonders haltbar und gedeihen ganz besonders gut. Die Kiunden sind begeistert, denn viele der bei ihm gekauften Sterne blühen gar an Ostern noch.

Auch frisches Tannengrün aus eigenen Beständen sowie zahlreiche Weihnachtsbäume, die man sich bei einem Besuch bei Heinz-Josef Strickmann reservieren kann, hat der Gärtnermeister im Angebot. Bis zum 23. Dezember haben Besucher die Gelegenheit, einen oder mehrere Weihnachtssterne frisch vom Tisch auszuwählen, um sich lange daran zu erfreuen. Die Weihnachtssterne, auch Poinsettien genannt, gibt es von ganz klein, bis hin zu ganz groß.

Wie wäre es mit der „Princettia“, die mit kühlen Pinktönen und einem hellen Weiß daherkommt? Vielleicht ist jedoch eher der unkomplizierte Rosenstern, der auch mal eine Zeit lang ohne Wasser auskommt, etwas. Die große Sternenvielfalt in der Gärtnerei Strickmann bietet jedenfalls viele Möglichkeiten, es sich zu Hause weihnachtlich gemütlich zu machen.