Sonderveröffentlichung

Gemeinschaftsschützenfest der St. Antoni- und St. Martini-Bruderschaften Nottuln
Und alle feiern mit!

Grußwort von Michael Sendes, 1. Direktor der St. Antoni-Bruderschaft

Freitag, 14.06.2019, 09:55 Uhr

Frederik Kötter reißt die Arme in die Höhe. Soeben hat er dem Vogel beim Fest der Martini-Bruderschaft den Rest gegeben. Fotos: Dieter Klein
Anzeige
Roßmöller & Steinhoff
Hubert Brinkmann Garten- und Landschaftsbau
C. & S. Baumaschinenvermietung GbR
LVM-Versicherungsagentur Austrup
Ich freue mich auf dieses tolle Ereignis. In den letzten Jahrzehnten gab es bei beiden Bruderschaften ein auf und ab. Sowohl die Antoni, wie auch die Martini Bruderschaft blicken auf eine sehr lange Tradition zurück. Beide Bruderschaften, wie auch das Schützenfest sind ein wichtiger Bestandteil unseres Gemeindelebens in Nottuln. 
 
Das Schützenfest ist neben dem Martini Markt die traditionsreichste Veranstaltung im Ort. Früher gab es häufig nur das Schützenfest und den Martini Markt, heute gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen im Ort. Ich erhoffe mir von dem gemeinsamen Fest, dass wir damit das Schützenfest in Nottuln als traditionsreiche Veranstaltung erhalten können und es für Jahr zu einem besonderen Fest machen können.

Ich wünsche mir, dass wir mit der Maßnahme, ein tolles Fest für Jung und Alt erleben dürfen. Das Jung und Alt in Nottuln miteinander feiern können, beweisen wir seit vielen Jahrzehnten beim Martini Markt.

Darüber hinaus ist es wichtig, die Jahrhunderte alten Traditionen und Bräuche beider Bruderschaften für Nottuln zu erhalten. Die Vorstände und Offiziere beider Bruderschaften haben in den letzten 18 Monaten, die Grundlage für ein tolles Fest bereitet.

Ich möchte alle Nottulner einladen, mit uns zusammen, dieses historische Ereignis zu feiern. Nottuln feiert Schützenfest und alle feiern mit!!
Datenschutz