Sonderveröffentlichung

Jubiläumsball der Universitätsgesellschaft Münster
Fest zum 100. Geburtstag

Empfang, sportliche Darbietungen, Drei-Gänge-Dinner und jede Menge Musik

Donnerstag, 01.11.2018, 06:11 Uhr

Laden zum Jubiläumsball der Universitätsgesellschaft Münster ein: deren Vorsitzender Dr. Paul-Josef Patt (2. v.r.), Schatzmeister Dr. Hartmut Beiker (2. v. l.), Kuratoriumsvorsitzender Jochen Herwig (M.) sowie Uni-Kanzler Matthias Schwarte (r.) und Thomas Straßburg von der organisierenden Agentur „Simply the Best“. Foto: Dirk Anger
Anzeige
Aschendorf Buchverlag
Provinzial
noventum
Coppenrath Die Spiegelburg
Alexianer Münster GmbH
Ein runder Geburtstag ist immer ein guter Grund zum Feiern. Das finden auch die Verantwortlichen der Universitätsgesellschaft. Und laden deshalb für Samstag, 3. November, zum Jubiläumsball in der Halle Münsterland ein.

Doch zunächst steht tagsüber ein Festakt im Schloss auf dem Programm. Mit ExBundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hält ein früherer Student der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) den Hauptvortrag. Der Titel: „Vom Wert der Hochschulen und ihrer Freunde in der öffentlichen Debatte“.

Abends öffnen sich dann die Türen der Halle Münsterland für den großen Ball. Los geht‘s um 18.30 Uhr im Foyer mit dem Empfang der Gäste. Künstler der Musikhochschule Münster untermalen das Zusammentreffen mit wohligen Klängen. Zusätzlich wird es eine Showeinlage seitens des Hochschulsports Münster geben. Gekühlte Getränke dürfen natürlich ebenso wenig fehlen.

Foto: dpa
Foto: dpa
»Ich habe mich 1974 gerne für ein Studium an der Universität Münster entschieden. Im Vergleich zu vielen anderen Hochschulen ging es dort insgesamt ruhiger und konzentrierter zu, was für mein Studium in Examensnähe sicher nicht das Schlechteste war. Das Studentenleben ist dennoch nicht zu kurz gekommen – viele Freunde [...] habe ich in Münster kennengelernt.«

Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister a. D., hält während der Feierlichkeiten am Samstag, 3. November, den Festvortrag

Eine Stunde später beginnt im festlich dekorierten Ballsaal der offizielle Teil mit einer kurzen Begrüßung durch die Veranstalter sowie den Vorsitzenden der Universitätsgesellschaft, Dr. Paul-Josef Patt.

Im Anschluss wird ein Drei-Gänge-Dinner der Extraklasse von „Mario Engbers&Team Catering“ serviert, das den Gaumen der Gäste schmeichelt. Für musikalische Highlights, eine stimmungsvolle Atmosphäre und eine volle Tanzfläche sorgt wiederum das populäre JFF-Showorchestra aus Berlin. Später tritt die Professorenband unter Leitung von Professor Bernd Rolfes auf.

Karten für den Ball

Die Galadinner-Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf für 119 Euro erhältlich – bei „Simply the Best“ per E-Mail an unig.ball@simplythebest-ms.de oder unter Telefon ' 0251/2 00 62 60. Zusätzlich lassen sich Wandelkarten für 35 Euro erwerben. Letztere ermöglichen den Zutritt zum Foyer, Congress-Saal und Weißen Saal ab 22.30 Uhr. Es gibt keine Abendkasse.
Seit nunmehr 100 Jahren unterstützt die Universitätsgesellschaft die WWU. Dieses Engagement soll künftig noch weiter ausgebaut werden. Deshalb hoffen die Verantwortlichen, während ihres Jubiläumsballs sowie generell neue Mitglieder gewinnen und für ihre Sache begeistern zu können. Dafür möchte sich die traditionsreiche Universitätsgesellschaft – 1918 unter dem Namen „Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Universität“ gegründet, seit 2012 kurz und prägnant als „Universitätsgesellschaft Münster“ bezeichnet – stärker im Bewusstsein der Stadtöffentlichkeit verankern.

Schließlich sind es die engagierten Menschen, Unternehmen und Institutionen, die das Fördern und die Unterstützung der Hochschule erst ermöglichen. Rund 750 Namen listet die Vereinskartei aktuell – hinter 650 davon stehen Privatleute, hinter den anderen Firmen oder öffentliche Einrichtungen. (awi)

www.universitaetsgesellschaft-muenster.de

Das ist die Universitätsgesellschaft

Die Universitätsgesellschaft Münster ist der wichtigste Förderer der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU). Sie engagiert sich seit nunmehr 100 Jahren auf vielfältige Weise im Bereich Bildung und Wissenschaft. Gefördert werden Forschungs- und Lehrsowie Kunst- und Kulturprojekte, Stiftungs- und Nachwuchsförderpreise und Studierendeninitiativen der WWU.

In der Vergangenheit wurde durch die Förderung der Universitätsgesellschaft zum Beispiel der Mensabau am Aasee, die Erweiterung der Sportanlagen sowie die Einrichtung und umfassende Sanierung des Universitätslandhauses Rothenberge ermöglicht. „Alles, was das Lernumfeld verbessert, ist der Universitätsgesellschaft eine Herzensangelegenheit“, erklärt Vorsitzender Dr. Paul-Josef Patt.

Mittlerweile zählt die Universitätsgesellschaft rund 750 Mitglieder, die sich aus Alumni, Beschäftigten und Studierenden der WWU sowie wichtigen Persönlichkeiten, regionalen Unternehmern und öffentlichen Institutionen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zusammensetzen.

Für das aktuelle Jahr plant die Universitätsgesellschaft eine Rekord-Unterstützung in Höhe von 80 000 Euro zugunsten von Forschung und Bildung.
Datenschutz