Sonderveröffentlichung

Oktoberfest des Musikzug Nienberge e.V.
Volles Haus wird erwartet

„Verdienst-Trophäe“ wird beim Bayrischen Frühschoppen übergeben

Samstag, 12.10.2019, 07:12 Uhr

Anzeige
Fliesen Dombrowski
Zimmerei Fehmer
Reifenhandel Inkmann
Kortenbrede
Musikzug Nienberge
Dobermann Baustoffe
Alle Vorbereitungen sind getroffen, nun kann es endlich starten: Die größte Party, die Nienberge hat, kann steigen. Lederhose und Dirndl sind dabei natürlich Ehrensache, denn es handelt sich um das Oktoberfest des Musikzuges. Und das geht in seine inzwischen siebte Auflage.

An diesem Wochenende, 12. und 13. Oktober, steigt das Event. Das Festzelt an der Feldstiege werde wieder eine Größe von 1000 Quadratmetern haben, kündete der erste Vorsitzende des Musikzuges, Friedhelm Berger, an: „Wir erwarten wie in den vergangenen Jahren wieder ein volles Haus.“ Der Abend beginnt mit einer Tradition – dem feierlichen Einzug des Musikzuges Nienberge um 19.30 Uhr. Dann wird der erste Höhepunkt folgen: der Fassanstich. Beim letzten Mal brauchte Ludger Häger, der Vorsitzende der Sankt Augustinus Schützenbruderschaft, dafür nur einen Schlag: Dann sprudelte der Gerstensaft.

Es hat eine gute Tradition, dass Nienberger Persönlichkeiten den Fassanstich übernehmen. Dieses Mal wird Manfred Wilhelmer versuchen den, Zapfhahn mit einem Schlag in das Fass zu schlagen. Den entsprechenden Hammer hat er vom Musikzug bereits erhalten. „Mit dem kann er üben“, meinte Berger.
Die Band Herz Ass sorgt für gute Partystimmung. Fotos: Musikzug Nienberge, Herz Ass
Die Band Herz Ass sorgt für gute Partystimmung. Fotos: Musikzug Nienberge, Herz Ass
Im Anschluss wird die Partyband „Herz Ass“ für Stimmung sorgen: Herz Ass soll für das absolute Live-Spektakel sorgen. Sieben Vollblutmusikanten versprechen eine geballte Ladung Stimmung und Show bei jeder Veranstaltung. Mit dem volkstümlichen Outfit und 25 verschiedenen Instrumenten auf der Bühne gelten sie als absolute Grenzgänger zwischen Volksmusik und modernen Partyschlagern. Friedhelm Berger ist überzeugt, dass die Band ankommen wird, denn es gebe keinen Auftritt, „bei dem das Publikum nicht auf den Tischen tanzt, mitsingt, mitfeiert und einfach eine Mordsgaudi hat.“

Am Sonntag steht ab 11 Uhr der Bayrische Frühschoppen an. Als Höhepunkt des Frühschoppens soll die zweite Nienberger „Verdienst-Trophäe überreicht werden. Der Musikzug hat in diesem Jahr einstimmig beschlossen, dass Ursula Fieber diese Trophäe erhalten soll. Sie ist seit vielen Jahren in verschiedenen Einrichtungen und Vereinen aktiv tätig. Beim letzten Oktoberfest haben die beiden Freiwilligen Feuerwehren, Löschzug Nienberge und Löschzug Häger Uhlenbrock, die Trophäe erhalten. Mit der Verdiensttrophäe sollen Persönlichkeiten, Vereine und Gruppen geehrt werden, die sich um den Stadtteil „verdient“ gemacht haben.

Für Bayrische Stimmung wird natürlich der Musikzug sorgen, der extra für diesen Frühschoppen besonders geprobt hat. Dann stehen die Club und Vereinswettkämpfe an: der „Bayrische Fünfkampf“ mit Maß-Krug-Stemmen, Wettmelken, Bierkrug-Schieben, Wettnageln und ein Ratespiel stehen auf dem Programm. Für dieses Gaudi gibt es auch wieder einige Preise zu gewinnen. Gruppen und Vereine können sich kurz vorher melden. Um rege Beteiligung wird gebeten. Für die jüngeren Besucher steht eine Hüpfburg, Torwand-Schießen, Sandkasten und vieles mehr zu Verfügung.

Während der Oktoberfesttage werden natürlich Bayrische Schmankerln, von der Brezn über Leberkäs bis zu saftigen Haxn gereicht. Am Sonntag Nachmittag steht eine Kuchentafel bereit.
   

Karten

Karten für das Event gibt es bei der Fleischerei Hidding, dem LVM-Versicherungsbüro Everding, dem Restaurant Hüerländer und dem Wirtshaus zur Post. Vorverkauf: 13 Euro, Abendkasse: 15 Euro. Der Eintritt zum Frühschoppen ist frei.
Datenschutz