Sonderveröffentlichung

Fahrschule Ulf Imort 
Von A bis Z auf dem neusten Stand

Zweigstelle besticht durch schicke wie funktionale Ausstattung und modernste Technik

Mittwoch, 01.05.2019, 10:14 Uhr

Lernen in einer Wohlfühl-Atmosphäre: Die Fahrschulen von Ulf Imort überzeugen durch ihre moderne Ausstattung – sowohl in Sachen Optik als in Bezug auf die vielen technischen Raffinessen und Innovationen. Fotos: Köhnemann Design
Anzeige
Beresa
Firmengruppe Brück GmbH
LVM Versicherung
Events NRW
Procar Automobile Münsterland
Reiseagentur Meimberg
Dost Hausmeister + Service
Eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben: Mit der Fahrschule an der Meyerbeerstraße 33 in Mecklenbeck eröffnen Ulf Imort und seine Mitarbeiter den nunmehr fünften Standort in Münster. Wer sich die modernen Räumlichkeiten anschauen und allerhand Interessantes rund um verschiedene Fahrausbildungen erfahren möchte, ist am Samstag, 4. Mai, in der neuen Filiale der Fahrschule Ulf Imort genau richtig. Zwischen 11 und 18 Uhr steht das 16-köpfige Team allen Gästen Rede und Antwort.

Neben ausführlichen Informationen zu den unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungen sowie Seminaren, die angeboten werden, können sich Groß und Klein auf unterhaltsame Aktivitäten freuen: Sowohl der Fahrsimulator als auch die ganz frisch eingetroffene VR-Brille dürfen unter fachmännischer Anleitung ausprobiert werden. Außerdem baut das Team einen Pedalo-Parcours auf, den Kinder und Erwachsene auf den ulkigen Fortbewegungsgeräten meistern können. Dabei sind Balance, Koordination und Schnelligkeit gleichermaßen gefragt. Mit kleinen Häppchen und kühlen Getränken ist für das leibliche Wohl aller Besucher bestens gesorgt.

Was sich Ulf Imort für den Eröffnungstag wünscht? „Gutes Wetter, damit wir eine richtig schöne Einweihungsparty feiern können.“ Letztere soll aber natürlich nicht nur draußen, sondern vor allem drinnen über die Bühne gehen. Schließlich dürfen sich die Gäste in aller Ruhe in den neuen Räumen umsehen.

Ulf Imort hat für seine fünfte Fahrschule 91 Quadratmeter in dem Neubau mitten in Mecklenbeck angemietet. Neben einem großen Schulungsraum finden dort ein separates Büro, sanitäre Anlagen sowie eine kleine Küchenzeile samt Kaffeeautomat und Wasserspender Platz.

Die zukunftsweisende Ausstattung kommt sowohl schick als auch funktional daher: Große Fenster sorgen für Tageslicht, der helle Fußboden und die weißen Möbel für eine stilvolle Atmosphäre. Ein echter Hingucker ist die Wand mit der Fototapete.

Statt veralteter Beamer-Technik kommt ein riesiger Bildschirm zum Einsatz, der multimediales Lernen ermöglicht. WLAN und Anschlusskabel für Handys dürfen heutzutage ebenfalls nicht fehlen und sind in den fünf Filialen Standard.

Ein weiteres Plus des neuen Standorts: die Lage. Direkt an der Weseler Straße gelegen, ist die Fahrschule prima mit dem Auto erreichbar. Ausreichend Parkplätze gibt es direkt vor der Tür. Dank des jüngst wiederbelebten Bahnhaltepunktes in Mecklenbeck ist der Zug eine praktische Alternative. Wer den Bus bevorzugt: Eine Haltestelle befindet sich in fußläufiger Nähe.

Ulf Imort jedenfalls ist zuversichtlich, dass die neue Filiale ebenso gut bei allen Fahrschülern und Seminarteilnehmern ankommt wie die anderen vier Standorte an der Steinfurter, der Elsässer und der Windthorststraße sowie am Gievenbecker Rüschhausweg. (awi)

www.fahrschule-imort.de

Beresa im Herzen

Langjährige Zusammenarbeit
Von A bis Z auf dem neusten Stand Image 1
Ulf Imort setzt auf Fahrschulautos von Beresa – und das seit 1998. Anfangs waren der Münsteraner und seine Mitarbeiter mit ihren Schülern in Fahrzeugen der Golf-Colour-Line von VW unterwegs. Vor nunmehr 21 Jahren änderte sich das: „Ich hatte damals die Mercedes A-Klasse bestellt. Und dann kam der Elch-Test“, erinnert sich Ulf Imort. Die Folge: Lieferprobleme. Das wollte der Fahrschullehrer nicht hinnehmen – und bekam nach Gesprächen mit der Beresa-Chef-Etage seine bestellten Autos zum vereinbarten Termin. „Direkt vom Band“, ergänzt Ulf Imort und zieht Bilanz: „Die Zusammenarbeit läuft super, insbesondere mit Hellfried Hoffmann, der sich für uns um alles kümmert. Ich fühle mich längst zu Beresa gehörig.“ (awi)


Datenschutz