Sonderveröffentlichung

Weihnachtseinkauf in Münsters Süden
Schöne Bescherung

„Die Buschtrommel“ bringt „Die Satirische (Weih-)Nacht“ auf die Bühne

Donnerstag, 05.12.2019, 12:05 Uhr

Britta von Anklang und Andreas Breiing sind „Die Buschtommel“. Ihr Weihnachts-Kabarett-Programm zeigen sie auch in Hiltrup. Foto:Kulturbahnhof Hilfrup
Anzeige
Seehotel Münster
Andrea Storch
Runtenberg Gärtnerei
Physio & Fitness  David Krichel
Sie ist eröffnet: die Geschenke-Suche fürs Fest. In den Geschäften in Münsters Süden lassen sich vielfältige Dinge finden, mit denen die Lieben an Heiligabend überrascht werden können. Wer wiederum eine kurze Auszeit vom Adventstrubel sucht, der kann sich während diverser weihnachtlicher Veranstaltungen in den Stadtteilen berieseln lassen. Beispielsweise von einem Kabarett-Spektakel, das am Sonntag, 8. Dezember, im Kulturbahnhof Hiltrup (Bergiusstraße 15) über die Bühne geht: „Die Buschtrommel“ präsentiert „Die Satirische (Weih-)Nacht“.

Der Himmel ist im alljährlichen Weihnachtsmodus, denn Jesus feiert seinen 2019-ten Geburtstag. Ihn interessiert aber eher das Date mit Maria Magdalena, was seinen unendlich alten Herrn gar nicht kümmert: Gott hat Depressionen und Prostata und genießt die Reha in Bad Pyrmont, derweil Amazon seinen Laden übernommen hat. Alles läuft zeitgemäß und optimiert, nur der Stau auf der Rentier-.Autobahn und die gefallenen Fridays-for-Future-Engel stören das Geschäft. Der alttestamentarische Christ, Frederick Trump, greift ein – und am Ende des Abends kann die betuchte, stark rechtsdrehende Familie Zitzewitz auf Google Earth in Frieden weiße Weihnachten genießen: Sohnemann Zitzewitz zieht sich ’ne Line, der Onkel feiert „Weihnacht 1933“ und Mutter Zitzewitz bindet Flüchtling Mahmut ins christliche Fest ein – nach dem Motto „Bescherung statt Beschneidung“.

Das Jahr über agieren die beiden Buschtrommler Britta von Anklang und Andreas Breiing satirisch und böse, aber zu Weihnachten können sie auch mal anders: feierlich und böse plus gediegenem Gesang.

Vorverkaufskarten für 15 Euro gibt’s in der Hiltruper Stadtteilbücherei St. Clemens (Tel. 0 25 01/ 1 62 53). An der Abendkasse müssen die Zuschauer 17 Euro Eintritt bezahlen. Ermäßigte Tickets kosten 13 Euro. Es herrscht freie Platzwahl. Einlass ist um 17.30 Uhr. Der Vorhang hebt sich um 18 Uhr. (pm/awi)
 
Datenschutz