Sonderveröffentlichung

Weihnachtsmarkt in Drensteinfurt
Geselliges Fest rund um die große Tanne

Musik, Theater und Genuss

Samstag, 07.12.2019, 12:31 Uhr

Das weihnachtliche Hüttendorf wird sich auf dem neu gestalteten Marktplatz rund um die große Tanne gruppieren. Foto: Malte Oberhoff
Anzeige
Step In GmbH
Hof Jeymann
Klaus Kröger
Reisecenter Drensteinfurt
Lanfer
Metallbau Lanfer GmbH
Landwirt Hugo Billermann
Bauer Kunz
Bioinsel Stewwert
Zum 35. Weihnachtsmarkt wird sich die Innenstadt am kommenden Wochenende in ein adventliches Hüttendorf verwandeln. Die Besucher erwartet ein bunter Mix aus bewährten Programmpunkten und frischen Ideen, teilt Theo Homann von der AG „Weihnachtsmarkt“ mit.

20 neue, einheitliche Weihnachtsmarkthütten hat sich die IG Werbung zugelegt und im Vorfeld festlich geschmückt. Zusammen mit den Holzbuden der Vereine entsteht ein kleines Weihnachtsdorf rund um die große, beleuchtete Tanne auf dem Marktplatz.
      
Das „Modern Wind Orchestra“ tritt am Samstagabend auf. Foto: PR
Das „Modern Wind Orchestra“ tritt am Samstagabend auf. Foto: PR
Soweit möglich, werden in diesem Jahr alle Pavillons oder Zelte an den Rand des Geschehens verschoben. So bleibt zusätzlich Platz für die Eisstockbahn am „kleinen Markt“, auf der die zweite Stewwerter Eisstockschießen-Stadtmeisterschaft ausgetragen wird. Das Finale wird am Sonntag gegen 15 Uhr ausgespielt werden. Die Siegerehrung findet gegen 16.15 Uhr statt.

Das Bühnenprogramm mit einer bunten Mischung aus Mitmachaktionen, Gesang und Tanz verleiht dem Stewwerter Weihnachtsmarkt ein besonderes Ambiente. Die Bühne wird an zentraler Stelle auf der Münsterstraße platziert. Neben Selbstgemachtem und Kunsthandwerk gehört ein umfangreiches kulinarisches Speisenund Getränkeangebote genauso zum Markt, wie das traditionell von der DJK betriebene Kinderkettenkarussell. Eine kleine Pause lässt sich beim Adventscafé in der Alten Küsterei einlegen. Der Heimatverein bietet den Besuchern dort an beiden Tagen Kaffee und Kuchen an.
       
Das Stück „Engel Max – Vom Engel, der immer zu spät kam“ wird von der Theatergruppe „Compania t“ präsentiert.                Foto: Marianne Menke
Das Stück „Engel Max – Vom Engel, der immer zu spät kam“ wird von der Theatergruppe „Compania t“ präsentiert.                Foto: Marianne Menke
Die katholischen Kinderchöre verschönern den Samstagnachmittag, während am Sonntag die Kinderund Jugendgruppen der Sportvereine für gute Stimmung sorgen. Wie schon in den vergangenen Jahren lädt das Kulturamt der Stadt am Samstag zum Kindertheater in die Alte Post ein. Um 16 Uhr führt die Theatergruppe „compania t“ aus Bremen das Familienstück „Engel Max – Vom Engel, der immer zu spät kam“ auf. Der Eintritt kostet vier Euro.

Am Abend wird es dann eng auf der Bühne. Das „Modern Wind Orchestra“ wird zahlreiche Klassiker, aber auch Neuinterpretationen zum Besten geben.

Zum großen Finale am Sonntagnachmittag werden die Posaunen erklingen und die Ankunft von Nikolaus und Knecht Ruprecht ankündigen. Und: An beiden Tagen haben die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet.
      

Das Programm im Überblick

Zum zweiten Mal wird der Stadtmeister im Eisstockschießen gesucht. Foto: Malte Oberhoff
Zum zweiten Mal wird der Stadtmeister im Eisstockschießen gesucht. Foto: Malte Oberhoff
Samstag, 7. Dezember

ab 11 Uhr: Eisstockschießen-Meisterschaft
12 Uhr: Beginn des Weihnachtsmarktes
12 Uhr: Adventscafé in der Alten Küsterei
14.45 Uhr: Minichor, Maxichor und Junge Kantorei singen Adventslieder
16 Uhr: Kindertheater „Engel Max“ in der Alten Post (Eintritt vier Euro) Das Programm im Überblick
17 Uhr: Auftritt „Tanzmäuse“ und „Tanzzwerge“ der DJK Olympia
18.30 Uhr: Konzert „The Modern Wind Orchestra“, Christmas Classics in modernem Stil

Sonntag, 8. Dezember

12 Uhr: Beginn des Weihnachtsmarktes
12 Uhr: Adventscafé in der Alten Küsterei
ab 12 Uhr: Eisstockschießen-Meisterschaft – Zwischenrunden
15 Uhr: „Skillz 2* Move“, „Dancing Kids“ und Twirlinggruppe von Fortuna Walstedde
15 Uhr: Finale Eisstockschießen-Meisterschaft
16.30 Uhr: Siegerehrung Eisstockschießen
16.45 Uhr: Auftritt ev. Posaunenchor
17.15 Uhr: Besuch vom Nikolaus
Datenschutz