Sonderveröffentlichung

Advent in Gronau

Einstimmung in geselliger Runde

Zum Winterzauberwald gesellt sich der Weihnachtsmarkt

Große und kleine Wintersportfans kommen beim Eisstockschießen in der Gronauer Innenstadt auf ihre Kosten.

12.12.2019

Jetzt wird es richtig weihnachtlich in Gronau. Nachdem in der Dinkelstadt die Eisstockbahn bereits in der vergangenen Woche ihren Betrieb im Winterzauberwald aufgenommen hat, kommt jetzt der Weihnachtsmarkt als Höhepunkt der Adventszeit hinzu.

Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm der kommende Tage.
Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm der kommende Tage.

Das Stadtmarketing Gronau freut sich mit vielen lokalen Vereinen und Organisationen und dem Sponsor, der Volksbank Gronau-Ahaus, auf eine schöne Adventszeit in Gronau: Eisstockschießen, Weihnachtsmarkt mit urigem Hüttendorf, Konzerte, gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern – viele Highlights erwarten die Gäste und Bürger im Dezember in der Musikstadt.

Seit dem 6. gibt es mitten in der Gronauer Innenstadt bereits den Winterzauberwald mit der Eisstockbahn. Neben dieser gibt es auch Heiß- und Kaltgetränke, leckere Kleinigkeiten zum Essen und das alles in uriger Atmosphäre direkt vor der St.-Antonius-Kirche in der Neustraße.
     

Der Weihnachtsmarkt lebt von der Initiative verschiedener Vereine und Gruppen Fotos: Hartmut Springer
Der Weihnachtsmarkt lebt von der Initiative verschiedener Vereine und Gruppen
Fotos: Hartmut Springer

Für die jüngsten Besucher gibt es den bereits siebten Volksbank Eisstock-Kids Cup. Über 500 Kinder treten gegeneinander an und kämpfen um den Sieg. Die Volksbank unterstützt dieses Highlight mit besonderem Engagement und weist darauf hin, dass immer mehr Schulklassen dabei sind und das Interesse groß ist. „Wir freuen uns über die Veranstaltung und den Wettkampf, der jedes Jahr ein fester Termin in den Kalendern der Grundschulen ist“, so Thomas Rotering, Teilmarktleiter Gronau der Volksbank.
    


Urenco Deutschland GmbH

Der Weihnachtsmarkt Gronau lädt vom heutigen Donnerstag bis zum Sonntag (12. bis 15. Dezember) wieder zum Verweilen ein: Der längste Stollen im Münsterland wird angeschnitten. Dazu kommt das traditionelle Nikolaus-Knobeln, musikalische Highlights, gemeinsames Singen und vieles mehr.