Sonderveröffentlichung

Weihnachtsmarkt in Kattenvenne
Viel Schönes zum Stöbern und Kaufen

Am Wochenende Budenzauber in der Ortsmitte

Freitag, 06.12.2019, 11:42 Uhr

Sie sind das Salz in der Suppe: Heimische Aussteller und Standbetreiber drücken dem Kattenvenner Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende den Stempel auf. Foto: Anne Reinker 
Anzeige
Himmelreich
Friedrich Meyer Lienen
BHG
Partner & Schilling GbR
KFZ-Technik E. und H. Januschak
Freie Tankstelle Haßmann
W&M Buttgereit GmbH
I+H Industriemontage GmbH & Co. KG
Günther Barkmann GmbH & Co. KG .
Gaststätte Gravemeier
Wenn sich der Nikolaus auf den Weg nach Kattenvenne macht, mobilisieren etliche Aktive aus den Reihen des Turnvereins Kattenvenne sowie den Schützenvereinen Amkenheide und Kattenvenne von 1900 alle Kräfte, um den Mitbürgern und Auswärtigen einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt zu bieten. Dazu laden sie am Wochenende, 7. und 8. Dezember, in die Ortsmitte ein. Am Samstag kann man den Budenzauber von 16 bis 20 Uhr erleben, am Sonntag – direkt im Anschluss an den Familiengottesdienst um 13.30 Uhr – von 14 bis 19 Uhr. Die Verantwortlichen haben neben dem altbewährten Programm einiges Neues zu bieten. So wird der Markt rund um die Kirche, auf der Buchentorstraße sowie an der Einmündung Lindenallee um einige Stände und Programmpunkte erweitert. „Wir haben jetzt insgesamt 18 Standbetreiber“, freut sich Renate Dölling, neu im Team der Organisatoren.

So können sich die Besucher auf eine große Auswahl an Kunsthandwerk, Dekorationen und jede Menge Geschenkideen für unter den Weihnachtsbaum freuen. „Es gibt viel Schönes zum Stöbern und Kaufen“, verspricht Renate Dölling. Was sie besonders freut: „Alle Standbetreiber kommen aus dem Ort, sind aus Vereinen und Privatpersonen“, wie sie sagt. Dass es neben all dem Schönen und Praktischen auch genug für das leibliche Wohl geben wird, versteht sich für die Organisatoren von selbst. In diesem Zusammenhang dankt Renate Dölling den Gewerbetreibenden, die dies durch den Bau zusätzlicher Buden möglich machten. Erstmalig wird in der Kreissparkasse ein Bücherflohmarkt stattfinden.

Auch für das Angebot in der Kirche hat man zusätzliche Anbieter gewinnen können, die Selbstgemachtes verkaufen. So werden sich der Krippenbauer, die Imker und der Eine-Welt-Stand über weitere Mitmachende im Gotteshaus freuen. Da lässt sich auch der Nikolaus nicht zweimal bitten. Er kommt am Sonntagnachmittag in die gemütliche Budenstadt. (rei)

In der Kirche ist einiges los

Krippen- und Musikfreunde dürfen sich freuen
Während die Buden und Tannen beim Weihnachtsmarkt im Schein von Lichterketten und Kerzen erstrahlen, wird auch in der Kirche mit einem schönen Programm für Stimmung gesorgt. Am Samstag, 7. Dezember, beginnt das Programm im Gotteshaus um 17.30 Uhr mit dem Offenen Singen.

Am Sonntag, 8. Dezember, lädt die Kirchengemeinde um 13 Uhr zum Familiengottesdienst ein. Um 15 Uhr startet ein Konzert mit den „6Strings“, diesem folgt um 16.30 der Auftritt des Posaunenchors. Die Stimmen des MGV Höste werden die Besucher schließlich um 17.30 Uhr erfreuen. Darüber hinaus wird den ganzen Nachmittag und bis in den Abend hinein, von 14 bis 19 Uhr, in der Kirche Kaffee und Kuchen gereicht.

Dass auch die Krippenausstellung wieder aufgebaut wird, werden viele Besucher sicherlich schon gehofft haben. Ebenfalls können Kreationen auf Leinwand, in Acryl und Öl sowie Weihnachtsartikel und Schmuck erstanden werden. Mit Honig, Kerzen und Co. sind die Imker vor Ort. Und natürlich darf auch der Eine-Welt-Stand, der für fair gehandelte Produkte wirbt, nicht fehlen. (rei)
   
Datenschutz