Sonderveröffentlichung

23. Leedener Weihnachtsmarkt
Herzlich, gemütlich und selbst gemacht

Zweitägiger Budenzauber in Leeden

Freitag, 29.11.2019, 19:28 Uhr

Ein Besuchermagnet ist der Leedener Weihnachtsmarkt schon seit zig Jahren. Das Angebot in den engen Budengassen verströmt Flair und Gemütlichkeit. Foto: Björn Igelbrink
Anzeige
Egbert Windoffer
Fliesen Barlag
Gaststätte „Zur Post“
KHV Bau GmbH
Mit Herz statt Kommerz“ ist auch in diesem Jahr wieder das Motto des heimeligen Weihnachtsdorfes, zu dem die Interessengemeinschaft Leeden (IGL) am Wochenende, 30. November und 1. Dezember, ins Stiftsdorf einlädt. Flair und Gemütlichkeit werden groß geschrieben, wenn private Anbieter und Vereine ihre bunte und reichhaltige Vielfalt rund um die Stiftskirche und die Remise präsentieren. Die Beschicker der gut 50 Stände versprechen faire Preise für ihre kulinarischen, dekorativen, kunsthandwerklichen und vor allem selbst gefertigten Waren.  

Der stimmungsvolle Budenzauber für alle Sinne hat sich weit über das Dorf hinaus einen Namen gemacht und wurde im vergangenen Jahr vom Radiosender RST zum zweitschönsten Weihnachtsmarkt der Region gewählt. Am Samstag wird er von dem IGL-Vorsitzenden Gerhard Wellemeyer, Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff und Bürgermeister Stefan Streit eröffnet.

Das Rahmenprogramm kann sich sehen und vor allem hören lassen. Es gibt Beiträge des Schulchors der Teutoburger-Wald-Schule Leeden, des evangelischen Posaunenchors zusammen mit den Leedener Einhörnern, des Saxophon-Quartetts „Saxy Charts“, der Gitarrengruppe „6strings“ sowie der Turmbläser Tim Lange und Jan Blömker. Das Familiensingen, begleitet von der Gruppe „Kon-Takt“, beginnt am Samstag um 16.30 Uhr in der Stiftskirche. Ab 17.30 Uhr verteilt der Nikolaus dort süße Überraschungen an die Kids.

An beiden Tagen lockt die Kaffeestube im Stiftshof mit köstlichen Kuchen. Auch für die Unterhaltung der Kleinen ist gesorgt. Beim Stockbrotbacken mit den Kindergärten Pusteblume und Leedener Zwerge und beim Eselreiten kommt garantiert keine Langeweile auf.

Wer die Hauptpreise der Tombola mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich, wenn am Sonntag um 17 Uhr die Gewinner gezogen werden. Ob Hauptgewinn, toller Gutschein oder die Leeden-Jute-Tasche, der Loskauf lohne sich, ist die IGL überzeugt.

Diese bietet jeweils von 15 bis 20 Uhr einen P+R-Service mit ihrem Mitglied „Taxi Julius“ an. Lediglich einen Euro kostet die einzelne Fahrt von und zu den Parkplätzen an den Amazonen-Werken am Heuweg und den Arztpraxen am Ostlandweg dank der Subventionierung durch die IGL. (del)
    
Datenschutz