Sonderveröffentlichung

ZiBoMo 2020

Weil‘s so schön war, noch einmal

Erst Adjutant, dann Jugendhippenmajor

Jugendhippenmajor Jonas Cadura würde am liebsten noch eine Session dranhängen. Im Vorjahr waren er und Gesa Hoffmann schon Adjutanten. Fotos: Wolfram Linke

14.02.2020

Von Ann-Christin Frank

ZiBoMo ist ein Riesenspaß, drum geb ich mit euch Gas“ lautet das Motto des Jugendhippenmajors Jonas Cadura. Er ist mit dem Karneval in Wolbeck quasi groß geworden, denn schon als kleiner Junge ist er mit der Fußgruppe HoCaMen and Friends – einer Gruppe die aus Eltern und Kindern besteht – beim Umzug mit- gelaufen. Im vergangenen Jahr war dann endlich die Zeit gekommen, die Jonas Cadura so richtig viel Spaß gemacht und an die er auch sein Motto angelehnt hat. Als Adjutant neben seinem Kumpel Florian Mentrup (Hippenmajor 2019) kam er auf die Idee, in diesem Jahr einfach noch eine Session dranzuhängen. Und zwar, indem er selbst den Jugendhippenmajor macht.


»Wenn es nach mir ginge, würde ich ewig so weiter machen wollen.«

Jonas Cadura, Jugendhippenmajor
   


Zu stressig ist Jonas Cadura das keineswegs: „Wenn es nach mir ginge, würde ich ewig so weiter machen wollen“, gesteht der Jugendhippenmajor.

Weil‘s so schön war, noch einmal Image 1

Als Adjutantin steht ihm Gesa Hoffmann zur Seite, auch sie ist den Karnevalisten aus Wolbeck aus der vorherigen Session bekannt, denn da unterstützte sie Jonas Cadura und Florian Mentrup. Auch sie hält es für eine richtig gute Idee, gleich zwei Sessionen hintereinander in diesem Amt zu sein. „Während es im vergangenen Jahr noch alles total neu für uns war und wir uns erst in unsere Rolle reinfinden mussten, können wir nun die Veranstaltungen ganz anders genießen, weil wir ja schon genau wissen, wie es abläuft“, sagt sie.

Riesigen Spaß bereitet Jonas Cadura nicht nur der Karneval, sondern auch das Gitarre spielen. „Es ist neben dem Karneval mein zweites Hobby, deshalb ist auf meine Orden auch eine Gitarre abgebildet“, sagt er.