Sonderveröffentlichung

„Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt“

Geschäftsführer Dr. Joachim Ohnemus

Samstag, 07.03.2020, 11:13 Uhr

Am 23. September 1982 erfolgte die Grundsteinlegung im Gronauer Gewerbegebiet.
Anzeige
Wolbers City
Henkhaus GmbH
Robert Meyer Catering GmbH
Fortuna Gronau 09/54 e.V.
Kudla Elektrotechnik GmbH
Duesmann
Am 4. März 1970 wurde der Vertrag von Almelo unterschrieben – die Geburtsstunde der heutigen Urenco. Geschäftsführer Dr. Joachim Ohnemus wirft aus diesem Anlass einen kleinen Ausblick in die Zukunft des Unternehmens.

Was wünschen Sie sich zum 50. Geburtstag des Vertrags von Almelo?
 
Mit Inbetriebnahme der UTA-2 wurde die Kapazität der Gesamtanlage in Gronau mehr als verdoppelt. Fotos: Urenco
Mit Inbetriebnahme der UTA-2 wurde die Kapazität der Gesamtanlage in Gronau mehr als verdoppelt. Fotos: Urenco
Dr. Joachim Ohnemus: Zunächst einmal Zufriedenheit und Gesundheit für die circa 1500 Urenco-Kolleginnen und Kollegen an den unter-
schiedlichen Standorten. Daneben jedoch auch die Zeit, um gemeinsam auf die erfolgreiche Geschichte zurückzublicken und miteinander zu feiern. An allen Standorten fanden parallel Feierlichkeiten am 4. März statt. Die Erfolgsgeschichte der Urenco ist bemerkenswert und eine gute Gelegenheit für alle Beteiligten, um mit Stolz auf die vergangenen Jahrzehnte zurückzublicken.

Wie sehen Sie die Zukunft der Urenco Deutschland GmbH?
 
Seit den 80er-Jahren befindet sich die Urenco im Gronauer Gewerbegebiet an der Röntgenstraße 4. Dort kommt die nach Unternehmensangaben weltweit modernste Zentrifugentechnik zum Einsatz.
Seit den 80er-Jahren befindet sich die Urenco im Gronauer Gewerbegebiet an der Röntgenstraße 4. Dort kommt die nach Unternehmensangaben weltweit modernste Zentrifugentechnik zum Einsatz.
Dr. Joachim Ohnemus: Die Anlage wurde bis 2011 nach der Erweiterungs-
genehmigung von 2005 voll ausgebaut. 2017 wurde bei uns am Standort die Central Technology Group der Urenco angesiedelt. Nach einer strategischen Neuausrichtung wurde letztes Jahr unser Leitbild – samt Werte und Logo – geändert, unsere Produktpalette wurde erweitert. Wir sind hiermit für die Zukunft gut aufgestellt. Nicht nur in der gesamten Urenco-Gruppe, sondern auch in Gronau. Kernenergie spielt in vielen Ländern nach wie vor eine wichtige Rolle. Wir werden als Partner unserer weltweiten Kunden weiterhin zuverlässig unsere Dienstleistungen im Rahmen der friedlichen Nutzung der Kernenergie anbieten.

Sie sind seit über 20 Jahren Geschäftsführer der Urenco Deutschland GmbH. Was sehen Sie als ihre größten Errungenschaften?
 
Dr. Joachim Ohnemus
Dr. Joachim Ohnemus
Dr. Joachim Ohnemus: Als junger Geschäftsführer war ich zu Beginn direkt ins Antragsverfahren zur UAG-2 eingebunden. Die Ausweitung der Kapazität von rund 1800 Tonnen auf mehr als das Doppelte war für den Standort ein wichtiger Schritt. Zudem wurde bei uns in diesem Zusammenhang erstmals weltweit die TC21 – die modernste Zentrifuge der Welt – eingebaut, die es bis zum heutigen Tage in der Urenco-Gruppe lediglich noch bei den US-amerikanischen Kollegen gibt. Es sind jedoch auch die vielen internationalen Begegnungen, die mich geprägt haben. Als die englische Anlage vor einigen Jahren gewisse Herausforderungen hatte, bin ich über einen längeren Zeitraum jeden Montag nach Manchester geflogen, um dort auszuhelfen. Jede Anlage und jede Kultur hat ihre Besonderheiten. Unsere Stärken bei der Urenco Deutschland sind Ordnung, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Verlässlichkeit. Dies wird in der Urenco-Gruppe sehr geschätzt.
 
Ad №8
Datenschutz