Sonderveröffentlichung

Schicke Eigentumswohnanlage innerhalb von 13 Monaten fertiggestellt

Zu Weihnachten im neuen Domizil

So soll die neue Eigentumswohnanlage der GN Münsterland Immobilien GmbH aus Münster mit insgesamt zehn Wohneinheiten am Falkenweg 2d, 2e in Laer im Sommer kommenden Jahres aussehen, wenn die Außenanlagen in voller Blüte stehen. Foto: GN Immobilien/Architekt Wiesmann

28.11.2020

Ein tolles Weihnachtsgeschenk machen die GN Münsterland Immobilien GmbH aus Münster und MR Wohnungsbau GmbH aus Recke den neuen Eigentümern ihres Projektes am Falkenweg 2d, 2e in Laer. Pünktlich wird die Wohnanlage mit insgesamt zehn Wohneinheiten bezugsfertig. Zurzeit sind die Bauarbeiter noch dabei, die Außenanlagen mit den überdachten Fahrradeinstellplätzen fertigzustellen.

Die beiden Mehrfamilienhäuser mit je fünf Eigentumswohnungen fallen einem sofort ins Auge. Denn sie bestehen aus einem Kalksandsteinmauerwerk, das mit einem hellen Klinker verblendet wurde. Die Fassaden der Satteldachkonstruktion sind mit einem weiß gestrichenen Wärmedämmverbundsystem versehen worden.


»Wir haben nur etwas mehr als ein Jahr Bauzeit benötigt.«

Christoph Wiesmann


Verantwortlich für die Planung ist Dipl.-Ing. Architekt Christoph Wiesmann, dessen Büro sich an der Darfelder Straße 10 in Laer befindet. Ansprechpartner für das Projekt an sich sind Gerd und Thomas Sasse von der GN Münsterland Immobilien GmbH. „Es ist das erste derartige Projekt, das wir mit dem Architekten Christoph Wiesmann entwickelt und errichtet haben“, führt Gerd Sasse aus. Im November vergangenen Jahres starteten die Bauarbeiten.

Somit haben wir nur etwas mehr als ein Jahr Bauzeit benötigt“, unterstreicht Christoph Wiesmann, wie gut die Bau- und Handwerksfirmen zusammengearbeitet haben. Größtenteils wurden ortsansässige Firmen beauftragt. „Dadurch profitiert die Qualität der Ausführung, weil der Ansporn noch größer ist, eine saubere Arbeit abzuliefern“, begründet Wiesmann und ergänzt: „Das ist das angenehmste Bauvorhaben im Rahmen einer Bauträgermaßnahme gewesen, das ich bisher projektiert habe.“


»Die Wohnungen waren innerhalb von vier Monaten bereits verkauft.“

Thomas Sasse


Gerd Sasse (GN Immobilien), Architekt Christoph Wiesmann und Thomas Sasse (GN Immobilien, v. l.) sind mit der Bauausführung für die beiden Mehrfamilienhäuser sehrzufrieden. Foto: Matthias Lehmkuhl
Gerd Sasse (GN Immobilien), Architekt Christoph Wiesmann und Thomas Sasse (GN Immobilien, v. l.) sind mit der Bauausführung für die beiden Mehrfamilienhäuser sehrzufrieden. Foto: Matthias Lehmkuhl

Die zehn Eigentumswohnungen sind zwischen 70 und 100 Quadratmeter groß. Die beiden Energieeffizienzhäuser stehen auf einem gemeinsamen Kellergeschoss in dem eine Heizungsanlage untergebracht worden ist, die beide Gebäude mit Wärme versorgt. Die gemeinsame Heizungsanlage besteht aus einer Sole-/Wasser-Wärmepumpe inklusive Warmwasserspeicher im Heizungsraum. Alle Räume der Wohnungen sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet.

In jedem Mehrfamilienhaus wurde ein indirekt hydraulischer Personenaufzug eingebaut, der bis zu acht Personen oder 630 kg vom Keller bis zum Dachgeschoss aufwärts oder abwärts befördern kann.

Für die GN Münsterland Immobilien GmbH und MR Wohnungsbau GmbH ist die Eigentumswohnanlage am Falkenweg zwar das erste Projekt in Laer in Zusammenarbeit mit dem einheimischen Dipl.-Ing. Architekt Christoph Wiesmann, aber nicht das letzte.

In Vorbereitung sind noch weitere Bauvorhaben. So sind im Baugebiet „Freisenbrock“ sechs Doppelhaushälften und ein Bungalow geplant. „Darüber hinaus haben wir noch ein weiteres Laerer Projekt in der Pipeline“, betont Gerd Sasse. der aber dem obligatorischen Bauleitverfahren nicht vorgreifen und konkreteres noch nicht verraten will.

Konkret hingegen ist ein Projekt mit dem bewährten Trio an der Sophienstraße mitten in Münster. Wiesmann: „Dort entstehen 21 Wohnungen mit insgesamt 1900 Quadratmetern Wohnfläche.“ -lem-

www.gn-immobilien.de