Sonderveröffentlichung

Grasbahnrennen in Lüdinghausen
Zum 80. Mal geht‘s rund

PS-starke Extras: Mit Vollgas ohne Bremse durch die Kurve

Samstag, 18.05.2019, 05:54 Uhr

Staubiges Spektakel: Bereits zum 80. Mal geht es an Christi Himmelfahrt auf dem Lüdinghauser Westfalenring rund. Das Grasbahnrennen lockt jedes Jahr zahlreiche Zuschauer an. Fotos: Michael Beer (4)
Anzeige
Daimler AG
Raesfeld GmbH
Pieper & Tüns
Altmetall- und Schrotthandlung in Lüdinghausen
EB Eckervogt Bauelemente
Auf dem 1000 Meter langen Oval des Lüdinghauser Westfalenrings geht’s an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, wieder PS-stark zur Sache: Bereits zum 80. Mal fällt der Startschuss für das Grasbahnrennen. Dann seien „Spaß und Action für die ganze Familie angesagt“, sagt Ulf Klingenberg, PR-Referent des ausrichtenden Auto- und Motorsportclubs (AMSC) aus der Steverstadt. „Neben der atemberaubenden Renn-Action auf der Strecke ist auch abseits davon für jeden etwas geboten.“ Wer den Langbahnsport kennt, sei sowieso von dieser spektakulären Motorsportart begeistert. Wer aber das erste Mal nach Lüdinghausen auf den Westfalenring kommt, wird sich laut des AMSC von der besonderen Atmosphäre anstecken lassen.

Zum 80. Mal geht‘s rund Image 1
Der unvergleichliche Sound der 500-Kubikzentimeter-Spezialmaschinen, deren unglaubliche Beschleunigung und die Spitzengeschwindigkeiten von bis zu über 170 Stundenkilometern auf den Geraden – all das sei Wahnsinn! „Durch die Kurven geht es übrigens im Drift mit Vollgas. Nur am Rande notiert: diese Motorräder haben keine Bremse“, erklären die Vereinsmitglieder um ihren ersten Vorsitzenden Karsten Jakobs. Das gelte auch für die Artisten auf drei Rädern, den Gespannen. Wie sich die Beifahrer in den Kurven über das Heck des Motorrades legen, müsse man einmal live gesehen haben.

Die internationale Seitenwagenklasse ist mit Top-Platzierten aus DM und EM besetzt, die internationale Solo-Klasse mit den Lokalmatadoren Christian Hülshorst und Jens Benneker sowie mit den letztjährigen WM-Teilnehmern Richard Hall und Stephan Katt. Paul Hurry, Paul Cooper, Dave Meijerink, Marcel Dachs, Jarno de Vries und David Pfeffer sind nur einige Namen, die das Top-Fahrerfeld ergänzen. Wer am Ende der Sieger ist, wird im A-Finale ermittelt. Wie sich die beiden Lüdinghauser dabei schlagen, wird sicherlich sehr interessant.


Elektro Wurm

Vier Teams aus Großbritannien kommen extra, um mit ihren 1000-Kubikzentimeter-Gespannen für stockenden Atem zu sorgen. Mit dabei sind die Britischen Champions 2018.
Zum 80. Mal geht‘s rund Image 2
Zum 80. Mal geht‘s rund Image 3
Ergänzt wird der Renntag durch das Fahrerfeld der Enduroklasse. Neben dem Routinier Manfred Knappe aus Traunstein auf seiner Husquarna – der sowohl bei den Enduros als auch bei der BLizenz Solo startet – werden die Lüdinghauser Thomas und Andreas Hols (beide KTM), Simon Kropp (Husquarna), Markus Tork (Honda) und AMSC-Clubfahrer Dominik Durau für Spannung sorgen.

Anlässlich des 80. Geburtstags des Events werden bei Oldtimer-Showläufen alte Gespanne aus den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren die Historie des Westfalenrings im Renntempo aufleben lassen. Und auch abseits der Strecke sei die Geschichte Thema, berichtet das Organisationsteam vom AMSC. Außerdem gibt’s eine Hüpfburg und ein Karussell. Beides dürfen die Kinder kostenlos nutzen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.
Der Renntag beginnt um 9.30 Uhr mit den Trainings- und Qualifikationsläufen, um 13 Uhr starten die ersten Wertungsrennen. Wer sich nicht so lange gedulden kann: Am Mittwoch, 29. Mai, findet ab 18 Uhr ein Zwei-Stunden-Mofarennen statt – mit anschließender Party im Festzelt. (pm/awi)

www.amsc-luedinghausen.de


Kartenvorverkauf

Tickets für das 80. ADAC-Westfalenring-Grasbahnrennen an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, gibt’s im Lotto-Shop von Michael Nientiedt (Münsterstraße 10) und in der Aral-Tankstelle Otto (Wolfsberger Straße 39). In den Vorverkaufsstellen zahlen Erwachsene 17 Euro für eine Karte, an der Tageskasse sind es 19 Euro. Der Eintritt für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren beträgt zehn Euro, Kinder unter zehn Jahren kommen kostenlos rein.
Datenschutz