Sonderveröffentlichung

Zum Auftakt auf die Kirmes

Schausteller locken ab heute

Freitag, 12.04.2019, 11:33 Uhr

Enten angeln – das macht dem Nachwuchs Spaß und wird auf der Kirmes in Lengerich wieder möglich sein. Foto: Dario Sellmeier
Anzeige
Tischlerei Dölling GmbH
Mit über 40 Fahrgeschäften, Ständen und Buden wird die Frühjahrskirmes am Wochenende wieder zum Eldorado für Wagemutige und alle Fans bunter Unterhaltung. Bereits heute um 14 Uhr eröffnet die traditionsreiche Kirmes den „Lengericher Lenz“ zwischen Seilergasse und dem Parkplatz an der Alwin-Klein-Straße. Die Geschäfte sind heute und morgen bis jeweils 23 Uhr und am Sonntag bis 22 Uhr geöffnet.

Auf die Besucher warten Großfahrgeschäfte wie der Autoscooter, Musikexpress, Devil Dance und ein gläserner Irrgarten, dazu zahlreiche weitere Fahrgeschäfte wie der Babyflug, ein Bungee-Trampolin, Kettenkarussell oder die Kindertram für die Kleineren. Die Möglichkeit, vergnügliche Runden zu drehen, gibt es bei der Lengericher Kirmes wie immer reichlich. Hinzu gesellen sich eine Vielzahl an Ständen, an denen man Enten angeln, Fortuna an der Losbude herausfordern oder sein Glück mit einem Luftgewehr oder beim Dosenwerfen versuchen kann.

Und natürlich kommt auch das leibliche Wohl bei der dreitägigen Kirmes nicht zu kurz, so dass alle Leckermäuler nicht auf die Brat- und Currywurst samt Pommes oder aber Pizzakreationen verzichten müssen. Für Naschkatzen wird indes an den Wagen gesorgt, an denen es neben Zuckerwatte, Popcorn und gebrannten Mandeln noch nach anderen süßen Leckereien duftet. (gpg)

Für Liebhaber edler Tröpfchen

Weindorf öffnet jeweils ab 13 Uhr
Ein Gläschen Wein, ein heißer Flammkuchen oder leckeres Stück Käse: Diese Kombination hat das Weindorf längt zu einem Besuchermagneten gemacht. Foto: Mareike Stratmann
Ein Gläschen Wein, ein heißer Flammkuchen oder leckeres Stück Käse: Diese Kombination hat das Weindorf längt zu einem Besuchermagneten gemacht. Foto: Mareike Stratmann
Egal ob rot, rosé, oder weiß: Die Liebhaber edler Tröpfchen kommen am Wochenende einmal mehr auf ihre Kosten. Dafür sorgt wieder die Arbeitsgemeinschaft Bahnhofstraße, die im Rahmen des Stadtfestes zum Weinfest auf den kleinen Platz an der Ecke Bahnhofstraße/Zur Alten Gießerei einlädt. Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. April, darf man jeweils ab 13 Uhr die schmackhaften Weine genießen.

Wie in jedem Jahr werden neben den endlen Tröpfchen auch kulinarische Köstlichkeiten wie Käsespezialitäten und Flammkuchen gereicht. Insgesamt fünf Hütten sorgen für die Verköstigung der Gäste, die das Weindorf in den vergangenen Jahren zu einem wahren Besuchermagneten haben werden lassen, wie Gerd Schwietert erfreut feststellen durfte.

Für einige ist das Weindorf die letzte Station und schöner Ausklang ihres Stadtbummels, andere beginnen ihn hier gerade erst mit einem Riesling. Wobei: Wenn am Samstagabend ab 18 Uhr das Duo „Two For You“ mit seiner Musik bei hoffentlich herrlichem Frühlingswetter für einen stimmungsvollen Abend bei süffigem Wein und duftendem Flammkuchen einstimmt, bleibt der ein oder andere bestimmt auch länger.

Das Weindorf hat sich längst zu einem gefragten Treffpunkt entwickelt, an dem man mit Freunden und Bekannten auf ein Gläschen Wein zusammenkommt. Warum sollte das dieses Jahr anders sein? (gpg)
Datenschutz