Sonderveröffentlichung

Kirmes in Laer
Zwei Tage geht‘s im Dorfkern rund

Örtliche Vereine beteiligen sich am bunten Treiben

Mittwoch, 29.05.2019, 14:12 Uhr

Bei rund 25 Ständen und Fahrgeschäften kommen Besucher aller Altersgruppen auf ihre Kosten. Foto: Rainer Nix
Anzeige
Julius Lengers , Bekleidungshaus
Schuhhaus Kalde
Modehaus Stöckmann
KUSE Schreiben, Spielen, Lesen
Autohaus Treus
Wesserler GmbH
Clemens Potthoff GmbH
holzArt
Leismann
Nur zwei Tage dauert die Himmelfahrtskirmes in Laer. Doch sie ist in jedem Jahr ein Höhepunkt im Dorfleben. In diesem Jahr ist sie am Mittwoch (29. Mai) von 16 bis 24 Uhr geöffnet, am Himmelfahrtstag (30. Mai) geht es von 11.15 bis 23 Uhr rund.

Dann locken auf der Kirmesmeile neben dem Fahrvergnügen der Duft gebrannter Mandeln, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen, rote Zuckeräpfel oder Herzhaftes wie Fisch, Pizza und Pommes.
                       
An den beiden Kirmestagen drängen sich Besucher aus dem ganzen Umland zwischen den Reihen der Stände im Ortskern. Foto: Rainer Nix
An den beiden Kirmestagen drängen sich Besucher aus dem ganzen Umland zwischen den Reihen der Stände im Ortskern. Foto: Rainer Nix
Auch einige Vereine stehen in den Startlöchern und bereiten sich auf das zweitägige Ereignis vor. Seit Jahren sind sie traditionell mit einem Stand auf der Dorfkirmes vertreten.

Einer davon ist seit fast einem halben Jahrhundert der Stand des TuS Laer 08. Die Altherren bieten dort Speisen und Getränke an. Auch die Vereinigte Schützenbruderschaft Laer ist auf der Kirmes vertreten. Schließlich ist diese ein Traditionsfest, das die Laerer nicht missen möchten. So fiebern Alt und Jung dem Event entgegen, das viele nutzen, um sich „einfach mal so“ zu treffen. Auch das gemeinsame „über die Kirmes schlendern“ von Bürgermeister und Ratsfraktionen ist eine feste Einrichtung.                 

Schließlich ist die Kirmes in Laer ein Traditionsfest, bei dem am Christi-Himmelfahrts-Tag die Geschäfte im Ortskern verkaufsoffen sind und mit attraktiven Angeboten locken – was immer wieder auch Besucher aus dem Umland in das Ewaldidorf zieht.

Wer sich vom Kirmesrummel etwas erholen oder kulinarische Köstlichkeiten genießen möchte, macht es sich am Dorfteich auf einer der zahlreichen Bänke gemütlich.
           

Kleine gelbe Schwimmathleten

Die Enten werden ganz sicher wieder von vielen Zuschauern angefeuert, die gespannt, welche als Erste durchs Ziel geht.                 Foto: Rainer Nix
Die Enten werden ganz sicher wieder von vielen Zuschauern angefeuert, die gespannt, welche als Erste durchs Ziel geht.                 Foto: Rainer Nix
Der Förderverein der Werner Rolevinck-Grundschule als Organisator erwartet wieder zahlreiche „Sportler“, die sich am Donnerstag um 14 Uhr an der Matthäuskirche einfinden, um beim Start des Laerer Entenrennens dabei zu sein. Die kleinen gelben Quietschetierchen werden mit dem Frontlader zur Brücke des Hauses am Bach gebracht.

Von dort legen sie los und können ihre Schwimmkünste unter Beweis stellen. Entenpatenschaften können wie jedes Jahr an der Grundschule erworben werden. Nach dem Start der gelben Schwimmathleten können die Entenpaten an der Ziellinie dem Einlauf der kleinen Gummienten entgegenfiebern. Schließlich winken auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise.
             

Sperrungen

Im Interesse der Verkehrssicherheit weist die Gemeindeverwaltung in einem Pressetext auf die Sperrungen und Umleitungen hin. Die Hohe Straße sowie die Darfelder Straße (Abschnitt ab Kreuzungsbereich Pohlstraße bis zum Grünen Weg) werden für die erforderlichen Auf- und Abbauarbeiten am Dienstag ab 8 Uhr bis Freitag (31. Mai) um 12 Uhr gesperrt.
Datenschutz