Sonderveröffentlichung

11.05.2021  Tipps zum Kochen mit dem Nachwuchs An die Löffel – fertig – los!

In Zeiten von geschlossenen Schulen und Kindergärten gehört die Verpflegung zu Hause zum Familien-Alltag dazu. Eltern sollten diese Umstände nutzen, um gemeinsam mit ihren Kindern den Kochlöffel zu schwingen.Gemeinsames Kochen bringt Struktur in den Familien-Alltag und bietet viele Vorteile: Die Kinder haben so eine sinnvolle Beschäftigung mehr...


11.05.2021  Warnsignale: Worauf Eltern achten sollten Optimismus vermitteln

Ein Jahr Corona – und noch immer ist kein Ende in Sicht. Der Sprecher des Praxisnetzes der Kinder- und Jugendärzte in Münster, Pedro Andreo Garcia, erklärt, was Eltern im Umgang mit ihren Kindern derzeit beachten sollten.Was ist für Familien im Moment wichtig?Garcia: Familien sollten offen und altersgemäß mit den Kindern die mehr...


11.05.2021  Ein Erfahrungsbericht: Therapiekinder mit Mundschutz Logopädie und Pandemie

Da kommen sie – für gewöhnlich immer laut und fröhlich, schnatternd, galoppierend, temperamentvoll durch die Eingangstür in die Praxis für Logopädie geflogen. Die Therapiekinder – wie Frühlingsvögel!So beschreibt Logopädin Andra Bach die Szenerie in ihrer Praxis. „So war es doch immer, bis der Mundschutz beziehungsweise die Maske im mehr...


11.05.2021  Aufwachsen während der Pandemie Generation Corona

Kindheit und Jugend während der Coronavirus-Pandemie – will man sich der obigen Fragestellung nähern, sollte man getrennt die direkten biomedizinischen und die indirekten, zum Beispiel (entwicklungs-)psychologischen, sozialen, pädagogischen und kulturellen, Folgen für diese Altersgruppe betrachten.Zu Ersteren lässt sich in Kürze sagen: mehr...


11.05.2021  Smartphone-Sucht als moderne Kinderkrankheit Handy als Ersatzfreund

Mal eben Kurznachrichten lesen oder bei Instagram Kommentare von Stars liken – das Smartphone ist für Kinder und Jugendliche zu einem wichtigen Begleiter im Alltag geworden. Insbesondere in der Corona-Pandemie zeigt das Mobilgerät mit Videoanrufen oder Chats mit Freunden gute Möglichkeiten auf, um in Verbindung zu bleiben. Ein Segen, der aber mehr...


11.05.2021  Für eine psychische Störung braucht es mehr als eine Pandemie mit Lockdown Rituale und Routine geben Sicherheit

Ein Jahr Corona, Lockdown und Co. – welche langfristigen Auswirkungen das auf die psychische Gesundheit von Erwachsenen und Kindern haben wird, bleibt abzuwarten. Auf was Eltern bei sich und ihren Kindern jetzt achten können, um psychische Störungen zu erkennen, erklären die Fachärztin für Kinderund Jugendpsychiatrie Dr. Marthe Scheer und mehr...


11.05.2021  Neue Wege: Beratungsstelle Südviertel hält Angebote aufrecht Familien sind unter Druck

Rufen Sie an! Warten Sie nicht, bis die Sorgen übermächtig geworden sind! Anne Becker und Miriam Schulz von der Beratungsstelle Südviertel wollen Eltern ermutigen, Angebote wahrzunehmen. „Wir gehen kreative Wege, um alle Angebote und Beratungen trotz Corona und mit der Einhaltung der gültigen Regeln anbieten zu können“, sagt die mehr...


11.05.2021  Caritas-„Starthilfe“ bietet digitale Alternative Elternforum startet online

Eltern von Babys und Kleinkindern sind in der Coronakrise doppelt und dreifach gebeutelt. Zum einen fehlt die Unterstützung von Großeltern und der Austausch mit anderen Familien, zum anderen ist das erste Jahr mit Kind schon Herausforderung genug. Das „Starthilfe“-Team der Caritas Münster bietet jungen Müttern und Vätern von Kindern im mehr...


11.05.2021  Kreißsaalführung und Co.: Das Angebot für Schwangere ist in der UKM-Geburtshilfe trotz Pandemie vielfältig Für eine größtmögliche Normalität

Ein Kind in Zeiten von Corona zu bekommen, bedeutet für werdende Eltern eine Extremsituation. Viele Schwangere stellen sich Fragen, wie in so besonderen Zeiten eine Geburt verläuft. „Uns ist bewusst, dass die Pandemie-Situation bei vielen werdenden Eltern für Unsicherheit sorgt“, sagt Professor Ralf Schmitz, Leiter der Geburtshilfe und mehr...


11.05.2021  Wechsel von hell und dunkel fördert Entwicklung von Frühchen Mit Rhythmus durch den Tag

Dei der intensivmedizinischen Behandlung von Früh- und Neugeborenen ist der enge körperliche Kontakt zwischen Mutter und Kind immens wichtig. So fußt die stationäre Therapie im St. Franziskus-Hospital in Münster auf einem ganzheitlichen Konzept zur Stärkung der Bindung zwischen den Eltern und ihrem Neugeborenen. Auf der neuen Intensivstation mehr...